Netzhaut-Vorsorge

Es gibt zahlreiche, unterschiedliche Netzhauterkrankungen und -schädigungen. Man kann zwischen zentralen Formen (Makula, Bereich des scharfen Sehens) und peripheren Formen unterscheiden. 

Zu den häufigsten Netzhauterkrankungen zählen die altersabhängige Makuladegeneration (AMD), Gefäßerkrankungen durch Bluthochdruck oder Diabetes sowie Netzhautablösungen. 

Warum ist Vorsorge wichtig?

Je früher eine Netzhauterkrankung erkannt wird, desto höher ist die Chance einer erfolgreichen Therapie und Erhaltung des Sehvermögens!

Empfehlung zur Vorsorge

Wir empfehlen, ab 40 Jahren alle 2 Jahre eine Netzhaut-Vorsorgeuntersuchung durchführen zu lassen. Dies gilt besonders für kurzsichtige Patienten, da hier ein höheres Risiko einer Netzhautablösung besteht.

Basis-Netzhaut-Vorsorge

Netzhautspiegelung zur Früherkennung von Netzhaut-Erkrankungen wie Netzhautablösung, Makuladegeneration (AMD), Gefäßerkrankungen (Bluthochdruck). Pupillenerweiterung erforderlich! Die Basis-Netzhaut-Vorsorge kostet 25,- Euro. 

Hinweis zur Pupillenerweiterung

Bei der Basis-Netzhaut-Vorsorge werden Ihre Pupillen mit Tropfen erweitert, um die Untersuchung zu ermöglichen. Es erfordert etwa 30 Minuten Wartezeit, bis die Untersuchung nach dem Tropfen durchgeführt werden kann. Unangenehme Nebeneffekte wie erhebliche Lichtempfindlichkeit können auftreten. Ihr Sehvermögen ist für etwa einen halben Tag stark eingeschränkt und Sie dürfen kein Fahrzeug führen – besonders für Berufstätige kann das sehr umständlich sein und muss entsprechend geplant werden.

Wenn diese Einschränkungen für Sie nicht infrage kommen, kann meistens eine alternative, moderne Diagnostik mittels optomap® oder OCT durchgeführt werden. Diese geht sehr schnell und ohne Pupillenerweiterung vonstatten, verursacht aber höhere Kosten.

Alternativ: optomap® Netzhaut-Vorsorge

Komfortable Netzhautvorsorge mit Ultra-Weitwinkel-Netzhautscanner. Computergesteuerte Abtastung des Augenhintergrunds mit schwachem Laserstrahl. Ohne Pupillenerweiterung! Die optomap® Netzhaut-Vorsorge kostet 41,- Euro. 

Wenn die Basis-Netzhaut-Vorsorge oder die alternative optomap®-Untersuchung auffällig sind:

OCT Netzhaut-Vorsorge

Tiefgründige Netzhautvorsorge: Querschnittsanalyse der Gewebestruktur in der Netzhautmitte (Makula). Hier lassen sich Erkrankungen besonders früh erkennen. Ohne Pupillenerweiterung! Die OCT Netzhaut-Vorsorge kostet 105,50 Euro. 

Trotz der Vorteile der modernen Diagnostik ist die Basis-Vorsorge in den meisten Fällen ausreichend. 

 

Leider stehen Vorsorgeuntersuchungen nicht im Leistungskatalog gesetzlicher Krankenkassen und müssen als private Investition in Ihre Gesundheit von Ihnen selbst bezahlt werden. Die Abrechnung erfolgt gemäß der für uns geltenden Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ). Eine detaillierte Aufschlüsselung der Berechnung erhalten Sie in unseren AOB Augenarztpraxen.